Infoseite zu GetMyAds.com

Willkommen auf getmyads.zone

Du befindest Dich auf einer unabhängigen Informationsseite zu GetMyAds.com, die offen und ehrlich über das Angebot von GetMyAds informieren will und durch welche wir unsere Erfahrungen mit Dir teilen möchten. Falls Du Dich dazu entscheidest, bei GetMyAds teilzunehmen, würde es uns freuen, wenn Du Dich über unseren Registrierungs-Link anmeldest und damit unserem Team beitrittst.

Abgesehen davon, dass wir, die Betreiber dieser Webseite, aktive Mitglieder bei GetMyAds.com sind, besteht keine weitere Verbindung zwischen uns und GetMyAds.com. Der Name 'GetMyAds' und das dazugehörige Logo sind Eigentum von GetMyAds.com. Weitere Infos dazu findest Du im Impressum.

Was behauptet GetMyAds zu sein?

Traffic-Netzwerk:

Wie der Name 'GetMyAds' besagt, handelt es sich dabei primär um ein Traffic-Netzwerk, welches für Dich Werbung schaltet. Damit kannst Du für eine Webseite, einen Onlineshop, deine Profile auf sozialen Plattformen, deinen Youtube-Channel, Affiliate-Programme und vieles mehr Werbung buchen. Mit dieser Werbung erhältst Du Traffic (Besucher) auf der beworbenen Internetpräsenz. So kannst Du eine Webseite bekannter machen, oder ernsthaft Online-Marketing betreiben.
Wir schalten zum Beispiel für diese Webseite hier Werbung via GetMyAds. Mit grosser Wahrscheinlichkeit bist Du aufgrund dieser Werbung hier gelandet.

Payback-Programm:

Um Werbung zu buchen, musst Du sogenannte Token erwerben. Ein Teil des Kaufbetrags eines Tokens wird direkt für das Schalten von Werbung auf Google, Facebook und anderen Plattformen verwendet, der andere Teil fliesst in den sogenannten Payback-Pool.
Jeder gekaufte Token nimmt am Payback-Programm teil. D.h. für jeden Token erhältst Du täglich einen gewissen Betrag auf dein Konto zurück bezahlt. Mit diesem Geld kannst Du weitere Token kaufen, oder dieses Geld auf dein Bankkonto überweisen lassen.

Affiliate-Programm:

Als Mitglied von GetMyAds kannst Du Werbung für GetMyAds selbst machen. Jede Person, die sich über deinen Affiliate-Link bei GetMyAds anmeldet, wird Mitglied deines Teams. Für jeden Token, welchen eines deiner geworbenen Teammitglieder kauft, erhältst Du ebenfalls einen gewissen Betrag auf deinem Konto gutgeschrieben. Damit kannst Du wiederum neue Token kaufen, oder das Geld auf dein Bankkonto auszahlen lassen.
Wenn Du nach dem Begriff 'GetMyAds' suchst, findest Du viele Webseiten, die genau aus diesem Grund erstellt wurden, um möglichst viele neue Mitglieder für das eigene Team zu gewinnen. Leider wird auf diesen Webseiten meist nur sehr einseitig informiert.
Auch diese Webseite wurde unter anderem aus diesem Grund erstellt. Wenn Du Dich über 'Registrieren' im Menü oben rechts bei GetMyAds anmeldest, wirst Du Mitglied in unserem Team.

Informations-Video zu GetMyAds:

Dieses Video ist zwar nicht mehr das jüngste, liefert jedoch ausführliche Informationen zu den einzelnen Aspekten von GetMyAds.

Schneeballsystem

Ist GetMyAds ein Schneeballsystem?

Gemäss Definiton werden in einem Schneeballsystem die versprochenen Auszahlungen hauptsächlich durch Einzahlungen anderer Nutzer finanziert, ohne dass mit dem eingezahlten Geld Profite/Rendite erwirtschaftet werden. Dies bedeutet, dass ein solches System für den Betreiber nur solange rentabel ist, wie die Gesamtheit der Nutzer mehr Geld einzahlt, als sie bezieht.
Ein solches System wäre für das Fortbestehen auf ein endloses und exponentielles Wachstum angewiesen. Da dies nicht möglich ist, bestehen Schneeballsysteme je nach versprochenem Profit (Payback) meist nur kurze Zeit. Am Ende verliert der Eine, was der Andere dazugewonnen hat. Wer zuerst kommt, hat die besten Chancen auf Kosten der später Kommenden einen Gewinn zu machen.

Das Payback- und Affiliate-Programm von GetMyAds haben definitv gewisse Charakteristiken eines Schneeballsystems. Wie im obigen Video gesagt wird, hängt die Höhe der Rückzahlungen von der Anzahl der Token im sogenannten Payback-Pool ab und die Vergütung der durch geworbene Teammitglieder gekauften Token wird womöglich zum Grossteil durch den Kaufbetrag des Tokens selbst gedeckt. Als direkte Konsequenz eines zu langsamen Zuwachses nimmt also die Höhe der Rückzahlungen an die Mitglieder ab - was von GetMyAds auch offen kommuniziert wird.

Ist GetMyAds also nur teilweise oder komplett ein Schneeballsystem?

Dies hängt davon ab, ob GetMyAds mit dem eingezahlten Geld wirtschaftet und ob der Kunde (Käufer der Token) abgesehen vom Payback-Bonus eine Gegenleistung erhält. Konkret:

  • Ist GetMyAds wirklich in der Lage, mit den Kundengeldern Profit zu erwirtschaften, wie es im obigen Video behauptet wird?
  • Bucht GetMyAds mit den verkauften Token wirklich Werbung und generiert damit Traffic für die Internetpräsenz des Kunden?

Auf die erste Frage werden wir kaum eine definitive Antwort finden, die Zweite hingegen lässt sich relativ einfach beantworten ...

Liefert GetMyAds, was versprochen wird?

Generiert GetMyAds Traffic für den Kunden?

Seit wir bei GetMyAds dabei sind - Mitte Dezember 2016 - stellten wir uns immer wieder die Frage, ob der mit den Token gebuchte Traffic (Besucher) wirklich auf den beworbenen Webseiten ankommt.
Mit den ersten 10 Token haben wir Werbung für die von GetMyAds angebotene Landing Page gemacht, um Mitglieder für unser Team zu gewinnen - was nie zu sichtbaren Ergebnissen führte. Entweder haben die Leute kein Interesse an GetMyAds, die Landing Page ist unglaubwürdig/ineffizient, oder GetMyAds schaltet schlichtweg keine Werbung.
Ein weiterer Versuch war das Bewerben einer Android App im Google Play Store - doch auch hier wurde in Googles Entwicklerkonsole für Android-Developer nie zusätlicher Traffic vermerkt.

Um diese wichtige Frage mit Sicherheit zu beantworten und GetMyAds mit gutem Gewissen an andere, Dich, weiter empfehlen zu können, haben wir eine eigene Seite für die oben erwähnte Android App erstellt. Diese Webseite haben wir mit dem Besucherzähler von StatCounter versehen und dann über GetMyAds Werbung gebucht.

Besuche nach Tag

Seit Mitte Februar 2017 haben wir mit GetMyAds Werbung für unsere präparierte Webseite gemacht - und zu unserem Erstaunen begannen wirklich Besucher auf der Webseite einzutreffen.
Über einen Zeitraum von 33 Tagen - 19. Februar bis 24. März 2017 - wurde die Webseite beinahe 300 Mal aufgerufen.
Mit einem Token lassen sich zum Beispiel 200 Klicks auf die geschaltete Werbung buchen. Dies macht theoretisch 25 Cents pro Klick - 200 potentielle Besucher für 50 Dollar, den Preis eines Tokens. Ziemlich schnell stellten wir jedoch fest, dass ein Token nie 200 Besucher auf unsere Webseite führte. Gemäss der Statistik unseres GetMyAds Accounts wurden knapp 900 Klicks geliefert, wovon wir über die Statistik des StatCounters gut 300 bestätigen können.
Über den erfassten Zeitraum sind etwa 1/3 der gebuchten Klicks für uns feststellbar auf der Webseite eingetroffen. Somit wären wir also näher bei 75 Cents pro Klick. Wobei man jedoch bedenken muss, dass womöglich die Weiterleitung von der Werbung auf unsere Seite manchmal nicht funktioniert (Webbrowser können "suspekte" Weiterleitungen blockieren) und dass der StatCounter nicht jeden Besucher erfasst, da er diesen entweder für keinen echten Besucher hält, oder der Webbrowser (Werbeblocker) eines angekommenen Besuchers den Code des StatCounters auf unserer Webseite an der Ausführung hindert und somit dieser Besucher vom StatCounter gar nicht erst registriert wird.
Und wenn man zu Beginn nicht nur einen Token kauft, kann man bald mit dem Payback-Bonus weitere Token kaufen.

Details Besuche nach Tag

Kommen diese Besucher wirklich von GetMyAds?

Um mit Sicherheit sagen zu können, dass GetMyAds Werbung für den Kunden schaltet und Besucher auf dessen Seite führt, müssen wir noch klären, ob der festgestellte Traffic wirklich über die Werbung von GetMyAds kommt, oder ob die Besucher auf anderem Wege (Google, direkte Links, etc.) auf unserer Webseite gelandet sind.
Auch hier kann der StatCounter wieder Auskunft geben und zeigt, dass der grösste Teil der Besucher über einen Referral-Link eintrifft, der definitiv GetMyAds zuzuordnen ist.
Und es gilt zu bemerken, dass die beworbene Webseite anfangs Februar 2017 frisch online ging, noch immer nicht über Google zu finden ist (25. März 2017) und mit Absicht hier der erste direkte, externe Link gesetzt wurde. D.h. es ist kaum möglich, die Webseite zu finden, ausser über die Werbung von GetMyAds.

Referral-Links

Echte Besucher, oder einfach generierter Traffic?

Da wir jetzt mit Sicherheit sagen können, dass GetMyAds tatsächlich Werbung für den Kunden schaltet und Besucher auf dessen Seite führt, gilt es abschliessend zu klären, ob es sich dabei um echte und interessierte Besucher handelt, oder ob einfach nur "künstlicher" Traffic auf die Webseite geleitet wird. D.h. ob wirklich verscheidene, reale Personen wie Du über die Werbung auf unsere Webseite gelangen, oder ob irgendwo (z.B. China) Klicks eingekauft werden, die entweder von Computern oder desinteressierten Menschen ausgeführt werden.
Wieder ist die Statistik des StatCounters hilfreich und zeigt, dass Besucher tatsächlich aus dem gewünschten Sprachraum (Deutsch), von verschiedenen Anbietern (IPs) und mit verschiedenen Geräten eintreffen. In sich eigentlich Beweis genug, dass es sich nicht um generierten Traffic handelt, sondern um echte und interessierte Besucher.

Fazit:

GetMyAds hat zwar gewisse Charakterzüge eines Schneeballsystems, liefert aber tatsächlich was es verspricht: Der Kunde erhält für die gekauften Token echte und interessierte Besucher.
Selbst wenn also kein Payback- und Affiliate-Programm existieren würden, hätte der Kunde einen Gegenwert für das investierte Geld und könnte auf eine einfache Art und mit wenig Aufwand Besucher auf eine Internetpräsenz führen.
In Kombination mit dem Payback- und Affiliate-Programm wird die kontinuierliche Werbung via GetMyAds mit der Zeit beinahe zum Selbstläufer ohne weiteren finanziellen Aufwand.

Angaben zu einzelnen Besuchern
The Insult Generator
Webhosting by one.com

Ist GetMyAds ein Investment-Programm?

Aufgrund des Payback- und Affiliate-Programms ist es möglich, mit GetMyAds nicht nur Werbung zu schalten, sondern auch mehr Geld zu verdienen, als man ursprünglich investiert hat. Das obige Video demonstriert, was theoretisch möglich ist. Es gibt viele Personen, die im vergangenen Jahr mit GetMyAds tatsächlich richtig Geld verdient haben.

Aus diesen Gründen wird GetMyAds meist als Investment-Programm propagiert und der eigentliche Zweck, eine Internetpräsenz zu bewerben, wird (wenn überhaupt) nur nebenbei erwähnt. So sind denn auch viele Mitglieder beigetreten, die kein grosses Interesse an der Werbung selbst haben. Diese Mitglieder haben zwar Token gekauft, diese aber nicht aktiviert (Werbung gebucht), um einfach am Payback-Programm teilzunehmen.
Um diesem Missbrauch entgegen zu wirken, weist GetMyAds selbst immer wieder darauf hin, dass der Payback-Bonus eben nur ein Bonus und keine garantierte Leistung ist und jederzeit in seiner Höhe ändern kann. Zudem wurde inzwischen der Payback-Bonus für nicht aktivierte Token auf nahe Null gesenkt. D.h. Um den vollen Payback-Bonus zu erhalten, reicht es inzwischen nicht mehr, nur Token zu erwerben, man muss mit diesen Token auch Werbung buchen. Zudem scheinen weniger aktive Mitglieder in letzter Zeit auch weniger Payback zu erhalten.

Fazit:

GetMyAds will kein Investment-Programm sein und ist es inzwischen auch nicht mehr.
GetMyAds ist eine Plattform, um Werbung zu buchen.
Dank des Payback-Bonus ist es möglich, je nach Höhe der anfänglichen Investition, ab und zu wieder Werbung zu buchen, ohne weiter Geld zu investieren.
Und es ist noch immer möglich, Geld mit GetMyAds zu verdienen, dafür muss der Nutzer aber selbst aktiv werden und neue Kunden/Mitglieder werben.

Einzahlen und Auszahlen:

Zahlt GetMyAds tatsächlich aus – egal wie hoch die Beträge sind?

Dies ist eine berechtigte Frage. Da wir bisher alles zurück erhaltene Geld dafür verwendet haben, weitere Werbung zu buchen, kamen wir noch nicht dazu, persönlich eine Auszahlung zu tätigen.
Sobald dies ändert, werden wir natürlich hier darüber berichten.

Es gibt aber auf Youtube genug Beweise, dass es Personen gibt, die sich regelmässig Beträge im 5-stelligen Bereich auszahlen lassen.

Gerade aufgrund der hohen Beträge, die im letzten halben Jahr ausgezahlt werden mussten, kam es vermehrt dazu, dass die Finanzdienstleister, mit denen GetMyAds arbeitet, die Geldmengen kaum noch bewältigen konnten/wollten. Um diesen Engpass zu lösen, war/ist GetMyAds bemüht, neue Wege zu schaffen, um Geld ein- und auszuzahlen.

Inzwischen sind folgende Dienste verfügbar, um Geld einzuzahlen:

  • My Mercury Card
  • Banktransfer
  • Bitcoin
  • advcash
  • Sofort Überweisung
  • Kreditkarte (Visa/Mastercard)
  • Payeer

Und folgende Dienste, um Geld wieder auszuzahlen:

  • My Mercury Card
  • Banktransfer
  • Payeer

Leider ist es bisher nicht möglich, Auszahlungen über Bitcoin zu tätigen.

Wir hoffen, mit dieser Webseite die vielen Fehlinformationen zu GetMyAds etwas berichtigen zu können. Falls Du weiterhin Interesse an GetMyAds hast, würden wir uns freuen, wenn Du Dich über unseren Registierungs-Link bei GetMyAds anmeldest und damit unserem Team beitrittst.

Falls Du noch Fragen hast, zögere nicht mit uns über das Kontaktformular Verbindung aufzunehmen. Wir werden bemüht sein, Dir nach bestem Wissen eine Antwort zukommen zu lassen.